Seit neustem ist ja die erste Final-Version von WordPress Multiuser (WordPress MU 1.0) da.

Das gibt allen Grund, es mal zu installieren und zu testen.

Wie auch vom normalen WordPress bekannt, ist die Installtion recht simpel und schnell getan.
Bei  WP MU sollte man allerdings unbedingt die Readme.txt lesen.

Wer von WP 1.x/2.x vorbelastet ist, macht sich zuerst ans entpacken und dann gleich an die wp-config.php heran. (Ich jedenfalls)
Entgegen dem normalen WP sollte man die wp-config.php und wp-config-sample.php aber tunlichst unangetastet lassen, da man WP MU sonst nicht installieren kann und sich ├╝ber nichtssagende Fehlermeldungen wundert.